top of page

PROJEKT-WIRKUNG

Auswirkungen auf die Projektpartner

  • Zugang zu einem breiten Spektrum an hochmodernen Schulungsressourcen, die auf die jeweiligen Zielgruppen zugeschnitten und wirksam eingesetzt werden können.

  • Verbesserung der Kenntnisse des Personals in den Bereichen Lehrplangestaltung, Entwicklung von Schulungsmaterialien, Umsetzungsstrategien und digitaler Kompetenz.

  • Einbindung in ein globales Netzwerk gleichgesinnter Partner, die ähnliche demografische Gruppen betreuen, was unschätzbare Möglichkeiten für den gegenseitigen Austausch von Erkenntnissen, Erfahrungen und bewährten Verfahren bietet.

Partners-together.jpg
Adult-educators.jpg

Auswirkungen auf Erwachsenenbildner innen

  • Erwerb neuer Fähigkeiten, Kompetenzen und größeres Selbstvertrauen bei der Durchführung von Workshops und Schulungen, die auf Migrantinnen und geflüchtete Frauen zugeschnitten sind.

  • Stärkung der digitalen Kompetenz und Förderung kreativer Fähigkeiten und Kompetenzen.

  • Verfügbarkeit eines breiten Spektrums von Bildungsressourcen, die speziell für Migrantinnen und geflüchtete Frauen entwickelt wurden, um den Zugang zu maßgeschneiderten Lernmaterialien zu erleichtern.

  • Schärfung des Bewusstseins für die Vielzahl von Online-Tools, was die Motivation und die Nutzung erhöht.

Auswirkungen auf Migrantinnen und geflüchtete Frauen

  • Ein tieferes Zugehörigkeitsgefühl, gestärktes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen, gesteigerte Kreativität, verfeinertes kritisches Denken und praktische Problemlösungsfähigkeiten werden gefördert.

  • Stärkung der digitalen Kompetenzen, welche die Funktionalität des täglichen Lebens verbessern und als Grundlage für die weitere Ausbildung und die Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit dienen.

  • Durch die aktive Teilnahme an den Pilot-Workshops neue Fähigkeiten und Kompetenzen zu erwerben, die ihr berufliches Instrumentarium bereichern.

  • Fortgeschrittene Kenntnisse der Landessprache und erweiterte Vernetzungsmöglichkeiten verbessern die Möglichkeiten für Kontakte und Zusammenarbeit.

  • In eine unterstützende Gemeinschaft von Frauen intergrieren, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen, um sich gegenseitig zu unterstützen, Erfahrungen zu teilen und wertvolle Best Practices auszutauschen.

  • Stärkung der Sichtbarkeit ihrer Bemühungen, Stärkung ihres Selbstbewusstseins und Eröffnung einer Fülle von neuen Möglichkeiten.

Migrant-women.jpg
Partners-together.jpg

Auswirkungen auf die Gesellschaft

  • Förderung des Bewusstseins für die Erfahrungen und Realitäten von Migrantinnen und geflüchteten Frauen, was zum Abbau von Stereotypen und falschen Vorstellungen führt.

  • Besseres Verständnis für die vielfältigen Herausforderungen, mit denen Migrantinnen und geflüchtete Frauen konfrontiert sind, und Förderung von Empathie und Mitgefühl in den Gemeinschaften.

  • Förderung einer integrativeren und stärker befähigten Gesellschaft, die über das Wissen und die Bereitschaft verfügt, Migrantinnen und geflüchteten Frauen bei der Überwindung von Hindernissen und der Verwirklichung ihrer Ziele aktiv zu unterstützen.

Auswirkungen auf nationaler Ebene

  • Stärkung der sektorübergreifenden Zusammenarbeit, Förderung von Synergieeffekten zwischen lokalen Erwachsenenbildner innen, Sozialarbeiter*innrn und Gemeindearbeiter innen, um Migranten und geflüchteten Frauen besser zu unterstützen.

  • Optimierung der Ressourcen, die von den lokalen Akteur*innen für die Unterstützung von Migrantinnen und geflüchteten Frauen eingesetzt werden.

  • Sensibilisierung für die vielfältigen Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten, die im Rahmen des Programms Erasmus+ angeboten werden, um den Zugang für Migrantinnen und geflüchteten Frauen zu verbessern.

Awareness.jpg
European-level.jpg

Auswirkungen auf europäischer Ebene

  • Förderung eines umfassenden Abbaus von Stereotypen gegenüber Migrantinnen und geflüchteten Frauen, um eine integrativere und verständnisvollere Gesellschaft zu schaffen.

  • Aktive Integration von Migrantinnen und geflüchteten Frauen in die verschiedenen Bereiche der Gesellschaft, um sicherzustellen, dass ihre Stimmen gehört und ihre Beiträge geschätzt werden.

  • Förderung der grenzüberschreitenden Vernetzung und des Wissensaustauschs, um die Verbreitung bewährter europäischer Verfahren zur Unterstützung von Migrantinnen und Flüchtlingen zu erleichtern.

  • Sich für eine verstärkte europäische Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Akteuren, einschließlich NROen, Erwachsenenbildungseinrichtungen, Ausbildungsorganisationen und öffentlichen Einrichtungen, einzusetzen, um die vielfältigen Bedürfnisse von Migrantinnen und geflüchteten Frauen gemeinsam anzugehen.

  • Förderung der Eingliederungsbemühungen in allen Bildungsbereichen, die sowohl formale als auch nicht-formale Lernumgebungen umfassen, um Migrantinnen und geflüchteten Frauen gerechte Chancen zu bieten.

bottom of page